Defrag 19: Hilfe! Defragmentierung muss wegen Nichtfunktion immer wieder abgebrochen werrden ...

Professional / Workstation / Server Edition
Matse.P
Beiträge: 1
Registriert: Fr 30. Okt 2015, 11:32

Defrag 19: Hilfe! Defragmentierung muss wegen Nichtfunktion immer wieder abgebrochen werrden ...

Beitragvon Matse.P » Fr 30. Okt 2015, 11:45

Hallo Leute!
Mehrere Versuche haben mittlerweile auf meinem System zum Chaos geführt und lassen micht ernsthaft an der guten Funktion von O&O Defrag zweifeln.

Folgendes:
Ein Laptop mit Win 10 x64 Pro, einer 1,5TB-WD-2,5"-Platte, eine sichtbare GPT-Partition mit Bitlocker verschlüsselt plus die ünblichen Rettungspartitionsgeschichten von Win 10, einem Ivy-Bridge-Core-I5, 8GB Ram, beinhaltet neben einer Video-, MP3-, und Bildersammlung noch viele andere Programme mit elendig vielen Dateien.

Es sind 530.000 Dateien auf 1,36 TB und noch 98 GB auf dem Laufwerk frei. Darunter sind sowohl kleine also auch große Dateien, zum einen 3MB-MP3s aber auch MKVs mit 27GB pro Datei.

Jeder Versuch, mit O&O Defrag das zu defragmentieren, muss nach Stunden wegen absoluter Ineffizienz abgebrochen werden. Die letzten beiden Durchgänge liefen jeweils über 7 Tage durchgehend (!!!!) und Defrag hängt sich immer mit gleichen Symptomen weg. Es bleibt aktuell bei meiner MP3-Sammlung stehen (19%). Es bewegt sich minutenlang auf der Festplatte rein gar nichts. Dann springt es eine Datei weiter und macht wieder minutenlang gar nichts. Kein Wunder, dass das nie fertig wird ...

Ein Abbruch-Kommando braucht auch mindestens 5 Minuten, bis es vom Programm erwiedert wird.

Im Ergebnis musste ich sämliche in im Speziellen die letzten beiden Defrag-Vorgänge dann nach Tagen abbrechen weil mir das ganz ehrlich zu dumm ist. Nun habe ich einen Fragmentierungsgrad von 39% und langsam richitg Hass auf das Drecksprogramm ...

Was kann ich tun? Ich bin mir nicht bewusst, irgendetwas falsch gemacht zu haben ...

LG und danke,
Matse


Benutzeravatar
Brigitte (O&O)
Beiträge: 582
Registriert: Mo 27. Jun 2011, 13:06

Re: Defrag 19: Hilfe! Defragmentierung muss wegen Nichtfunktion immer wieder abgebrochen werrden ...

Beitragvon Brigitte (O&O) » Di 3. Nov 2015, 14:49

Hallo Matse,

das Problem besteht darin daß zuwenig freier Speicherplatz auf dem zu defragmentierenden Laufwerk zur Verfügung steht. Bei 98 GB freien Speicherplatz auf einem 1,36 TB Laufwerk ergibt sich in Prozent ausgedrückt ein freier Speicherplatz in Höhe von knapp 6,9%. Für bestmögliche Resultate sollten mindestens 5% der Gesamtgröße des Laufwerks als freier Speicherplatz zur Verfügung stehen. Dateien, die größer als der maximale freie und zusammenhängende Speicherplatz sind, können möglicherweise nicht oder nur in mehreren Durchläufen defragmentiert werden.
Zur Beschleunigung des Defragmentierungsvorganges empfehlen wir mindestens 10-15% freien
Festplattenspeicherplatz vorzuhalten, wobei diese Prozentzahl mit zunehmender Festplattengröße sinken kann.
Entscheidend ist letztendlich die Größe der größten zu defragmentierenden bzw. verschiebenden Datei. Für eine
optimale Defragmentierungsperformance sollte für diese Datei ausreichend zusammenhängender Speicherplatz zur
Verfügung stehen. Gerade wenn auf der Festplatte sehr große Dateien liegen kann, in Zusammenhang mit der gewählten Defragmentierungsmethode, die Defragmentierung sehr lange Zeit benötigen. Versuchen Sie den freien Speicherplatz auf der Festplatte zu erhöhen und nutzen zur Defragmentierung die Methode Stealth oder maximal Space.
Brigitte (O&O)


Zurück zu „O&O Defrag“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste