Austausch OS-SSD

Professional / Workstation / Server Edition
pereh
Beiträge: 6
Registriert: Fr 14. Apr 2017, 16:38

Austausch OS-SSD

Beitragvon pereh » Fr 14. Apr 2017, 16:44

Hallo,

ich möchte meine OS-SSD gegen eine grössere SSD austauschen. Welches Verfahren ist anzuwenden, um ein Backup-Image von C: (mit Disk Image 11) so zurückzuspielen, dass die ganze Kapazität der neuen unformatierten SSD als C:\ angelegt wird: dateibasierte Wiederherstellung oder M.I.R.?

Vielen Dank.

Benutzeravatar
Brigitte (O&O)
Beiträge: 587
Registriert: Mo 27. Jun 2011, 13:06

Re: Austausch OS-SSD

Beitragvon Brigitte (O&O) » Do 20. Apr 2017, 09:36

Hallo pereh,

eine Wiederherstellung unter Berücksichtigung von M.I.R. ist nur erforderlich wenn wesentliche Hardwareänderungen stattgefunden haben (Mainboard, Grafikkarte u.ä.). Der Austausch der SSD gegen eine größere gehört nicht dazu. Mittels dateibasierter Wiederherstellung können die Partitionen nur einzeln wiederhergestellt werden. Da das Verfahren langsamer als die sektorbasierte Wiederherstellung ist kann es einfacher sein die Wiederherstellung sektorbasiert durchzuführen und anschließend die Partitionen zu vergrössern.
Brigitte (O&O)

pereh
Beiträge: 6
Registriert: Fr 14. Apr 2017, 16:38

Re: Austausch OS-SSD

Beitragvon pereh » Fr 23. Jun 2017, 17:46

Hallo Brigitte,

ich habe heute die neue SSD anstelle der alten eingebaut; sie wurde im BIOS korrekt erkannt. Dann DiskImage gestartet, dies zeigte mir einen Datenträger 0 mit 1 leeren Bereich von ca. 256 GB. Da ich 2 Partitions restoren musste (system-reserviert und OS), habe ich beide als Quelle markiert und Bereich 1 auf der leeren SSD jeweils als Ziel. DiskImage hat als Ergebnis 1 Partition 'system-reserviert' (bootfähig) und eine Partition 'Win 7 Pro' (benannt wie im Original) auf der SSD erstellt, übrig blieben die ca. 128 GB ('Leerer Bereich 1'), die die neue SSD mehr an Platz hat als die alte.
Soweit eigentlich ok, aber beim Booten kam die Meldung '0xc0000225 - Fehler bei der Startauswahl / Zugriff auf erforderliches Gerät nicht möglich'. Eine Suche im Internet brachte keine passenden Ergebnisse, da die SSD im BIOS als SATA zu sehen war, AHCI war/ist aktiviert, im Bootmenü wurde die SSD angezeigt und war auswählbar, nur booten ging nicht. Der Hinweis auf Reparatur mit der WIN-Install-DVD hat nicht funktioniert, da keine zu reparierende Windows-Partition gefunden wurde. Alte SSD wieder eingebaut - geht. Wo könnte der Fehler liegen?

Grüße,
Peter.

DIDIBackup
Beiträge: 4
Registriert: Do 22. Jun 2017, 00:47

Re: Austausch OS-SSD

Beitragvon DIDIBackup » So 25. Jun 2017, 13:42

Ich habe vor längerer Zeit auch eine größere SSD eingebaut.
Ich benutzte den Menüpunkt Platte klonen und habe anschließend die Partitionen angepasst.
Funktionierte ohne Probleme.

Benutzeravatar
Martin (O&O)
Beiträge: 667
Registriert: Mo 27. Jun 2011, 13:07
Kontaktdaten:

Re: Austausch OS-SSD

Beitragvon Martin (O&O) » Mo 26. Jun 2017, 08:55

Vielen Dank für das Feedback.

Benutzeravatar
Brigitte (O&O)
Beiträge: 587
Registriert: Mo 27. Jun 2011, 13:06

Re: Austausch OS-SSD

Beitragvon Brigitte (O&O) » Di 27. Jun 2017, 12:23

Hallo Peter,

sorry für das versehentliche Schließen des Threads. Am einfachsten ist es immer wenn als Quelle der Datenträger und als Ziel ebenfalls der Datenträger gewählt wird, dadurch wird das Risiko minimiert das durch eine falsche Auswahl bzw. Zuordnung Probleme verursacht werden können.
Brigitte (O&O)

pereh
Beiträge: 6
Registriert: Fr 14. Apr 2017, 16:38

Re: Austausch OS-SSD

Beitragvon pereh » Mi 28. Jun 2017, 19:36

Hallo Brigitte,

ich werde es dieses Wochenende noch einmal mit einfacher Selektion des Datenträgers versuchen. Ich war mir beim Handling nicht sicher, da DI den Restore als erfolgreich beendet gemeldet hat, aber danach keine Windows-Partition gefunden wurde...

Grüße,
Peter.

Benutzeravatar
Martin (O&O)
Beiträge: 667
Registriert: Mo 27. Jun 2011, 13:07
Kontaktdaten:

Re: Austausch OS-SSD

Beitragvon Martin (O&O) » Do 29. Jun 2017, 12:24

Hallo,

unsere Entwickler haben eine Supportversion für Sie vorbereitet. Bitte deinstallieren Sie die aktuelle Version und starten Sie den Rechner einmal neu bevor Sie die folgende Supportversion installieren und ein neues Startmedium erstellen:

32bit
=====
http://www3.oo-software.com/support/products/agents/md/oodi_11_0_158_Win32_PRO_GER.exe

64bit
=====
http://www3.oo-software.com/support/products/agents/md/oodi_11_0_158_x64_PRO_GER.exe

Das die Zieldisk eine andere Größe hat wählen Sie bei der Wiederherstellung als Quelle (links) nur die Partition "C" aus und als Ziel (rechts) nur den Datenträger. (nicht den leeren Bereich)


Martin (O&O)

pereh
Beiträge: 6
Registriert: Fr 14. Apr 2017, 16:38

Re: Austausch OS-SSD

Beitragvon pereh » So 2. Jul 2017, 19:55

Hallo Brigitte, hallo Martin,

ich habe es jetzt so versucht, wie von Brigitte vorgeschlagen:
- auf der linken Seite (Quelle Restore) habe ich nur bei 'von Datenträger 0 Basis' einen Haken gesetzt, das Programm setzte von selbst jeweils einen Haken auf die darunter gelisteten Bereiche 'System-reserviert' und 'Win 7'
- auf der rechten Seite (Ziel SSD) setzte ich einen Haken bei 'auf Datenträger 0 Basis'; das Programm setzte hier keine Haken auf die darunter stehenden Bereiche (die gab es nur wegen meinem ersten Versuch, ansonsten wären hier keine Bereiche gelistet gewesen)
- beim Starten des Restore fragte das Programm, ob auf dem Ziel alles gelöscht werden sollte (also mein erster fehlerhafter Restore): habe ich bestätigt.

Dann lief der Restore wie zuvor problemlos, diesmal allerdings hatte nach Beenden des Restore auf der Zielseite der Bereich 'System-reserviert' keinen eigenen Laufwerksbuchstaben. Ich vermute, dass beim ersten Versuch statt eines bootfähigen Systembereiches eine normale Datenpartition erstellt wurde, was das Programm aber nicht bemerkt hat. Der Fehler war also das manuelle Zuordnen beider Bereiche der Quelle zu dem einen Zielbereich.

Nach dem Restore startete das System problemlos; die Partition konnte wie vorgesehen einfach per Laufwerksverwaltung vergrössert werden.

@Martin: ich vermute, die Supportversion hätte das geschilderte Vorgehen unterstützt bzw. den beim ersten Versuch gemachten Fehler verhindert...
Ist sie die Vorab-Version eines Updates oder sollte die Supportversion in jedem Fall installiert werden?

Das System läuft stabil, ich danke Ihnen herzlichst für Ihre Hilfe und Unterstützung.


Grüße,
Peter.

Benutzeravatar
Martin (O&O)
Beiträge: 667
Registriert: Mo 27. Jun 2011, 13:07
Kontaktdaten:

Re: Austausch OS-SSD

Beitragvon Martin (O&O) » Mo 3. Jul 2017, 08:47

Hallo,

vielen Dank für das Feedback.
Die Supportversion ist eine frühe Version des nächsten Updates und kann bis zum Update problemlos verwendet werden.

Martin (O&O)

pereh
Beiträge: 6
Registriert: Fr 14. Apr 2017, 16:38

Re: Austausch OS-SSD

Beitragvon pereh » Di 4. Jul 2017, 11:30

Alles klar, vielen Dank.
Das Thema könnte dann geschlossen werden.

Grüße,
Peter.


Zurück zu „O&O DiskImage“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste