DiskImage 10.0.90, wieder fehlerhaftes Bootmedium

Thema: Startmedium/Bootmedium für O&O DiskImage
Bernd_A
Beiträge: 5
Registriert: Mi 1. Jan 2014, 11:42

DiskImage 10.0.90, wieder fehlerhaftes Bootmedium

Beitragvon Bernd_A » Fr 9. Okt 2015, 15:21

Hallo zusammen,

nach einem Upgrade auf DiskImage 10.0.90 in Vorbereitung auf die Windows 10 Umstellung, gelingt es mir leider (wieder) nicht, ein lauffähiges Bootmedium zu erzeugen.

Die Fehler entsprechen exakt der beschriebenen Situation, die ich bereits mit DiskImage 8.0.60 erlebt habe.
Siehe auch: http://forum.oo-software.de/viewtopic.php?f=77&t=821

Leider helfen mir die Lösungsansätze, die damals beschrieben wurden, in der neuen Version nicht weiter.

Nach dism /cleanup-wim und Löschen der Einträge unter HKLM\SOFTWARE\Microsoft\WIMMount\MountImages erhalte ich beim ersten Versuch (mit oder ohne ADK spielt dabei keine Rolle) den Fehler 32.
Wenn ich danach nochmals auf "Anlegen" klicke, erhalte ich stattdessen den Fehler 5 (der laut anderer Foren-Einträge ignoriert werden kann), und kann dann eine DVD erstellen lassen.
Die so erstellten Bootmedien verhalten sich alle gleich: Nach zunächst erfolgreichem Start und Auswahl der Bildschirmauflösung bekomme ich die Meldung, DiskImage sei defekt und ich solle das Medium neu erstellen.

Die "alte" Boot-DVD mit DiskImage 8.0 funktioniert dagegen nach wie vor, aber die nutzt mir ja dank Inkompatibilität wohl unter Windows 10 nicht mehr.

Inzwischen habe ich 6 Varianten "Mount_WIM*" in C:\Windows\Temp, die sich alle nicht mehr löschen lassen (auch nach Aufräumen mit dism nicht!) und mehrere unbrauchbare Boot-DVDs.

Für neue Ideen, wie ich zu einem funktionierend Bootmedium mit DiskImage 10 komme, wäre ich sehr dankbar.
Ich würde gerne bei DiskImage bleiben, weil ich bisher sehr zufrieden war und durchaus schon versehentlich gelöschte Daten wiederherstellen konnte.


Grüße
Bernd A.

P.S.: Selbstverständlich habe ich alle Versuche mit einem Admin-Konto durchgeführt.
Hier noch das DismLogFile, vielleicht hilft es ja bei der Fehlersuche:
DismLogFile.txt
(277.53 KiB) 87-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
Martin (O&O)
Beiträge: 662
Registriert: Mo 27. Jun 2011, 13:07
Kontaktdaten:

Re: DiskImage 10.0.90, wieder fehlerhaftes Bootmedium

Beitragvon Martin (O&O) » Di 13. Okt 2015, 10:10

Hallo Bernd,

der Fehler 32 kommt von Windows bzw. dem ADK selbst und wird durch einen laufenden Hintergrundprozess verursacht, das den Zugriff auf das gemountete WIM verhindert. Meist handelt es sich hier um einen Virenscanner. Ausnahmslos alle bisherigen Fälle mit der Meldung "Installation beschädigt" beim Booten hingen jeweils mit einer installierten Antivirensoftware welches das Problem verursachte.

Möglicherweise lassen sich die Dateien im TEMP nicht löschen weil die Bereitstellung nicht aufgehoben wurde. Versuchen Sie die Bereitstellung manuell mit dem Schalter /Unmount-Wim aufzuheben. (Hebt die Bereitstellung eines bereitgestellten WIM-Abbilds auf)

Ergänzende Informationen erhalten Sie durch die Eingabe von:
dism /?
und
dism /Unmount-Wim /?

Martin (O&O)

Bernd_A
Beiträge: 5
Registriert: Mi 1. Jan 2014, 11:42

Re: DiskImage 10.0.90, wieder fehlerhaftes Bootmedium

Beitragvon Bernd_A » Di 13. Okt 2015, 15:45

Hallo Martin,

zunächst danke für die Antwort und die Hinweise.

Nachdem ich jetzt den Virenscanner vorübergehend komplett deinstalliert habe (Avira wollte sich partout nicht abschalten lassen), sammeln sich zumindest keine "toten" Winimages mehr an.
Nach einigen Versuchen konnte ich mit dism \unmount-wim ... \discard auch die schon angehäuften alten MOUNT_WIM... Verzeichnisse löschen.

Ich habe jetzt also wieder komplett leere Temp-Ordner, mit dism /cleanup-wim alle alten Verweise gelöscht und es liegen auch keine alten Schlüssel mehr in der registry rum. Sogar den Windows-Defender habe ich testweise abgeschaltet, der sich nach Deinstallation des Virenscanners zu Wort gemeldet hatte.

Trotzdem komme ich nicht vorwärts, sondern laufe nun in einen Fehler, der vorher noch gar nicht aufgetreten war.
Unabhängig davon, ob ich es mit oder ohne ADK versuche, erhalte ich folgende Fehlermeldung:
...
Entladen des Windows Datenträgerabbildes
Das Laden des Windowsabbildes C:\WINDOWS\TEMP\MOUNT_WIM\C:\WINDOWS\TEMP\WinImage\sources\boot.wim ist mit -1052638953 fehlgeschlagen.
Die Verarbeitung ist mit -1052638953 fehlgeschlagen.
...

Laut Recherche im Internet, deutet der Fehler (entspricht 0xC1420117) darauf hin, dass dism ein Abbild nicht vollständig entladen kann. Ich verstehe nur nicht, was diesen Fehler jetzt noch auslösen könnte.

Auch eine komplette Neuinstallation von OODI hat mich nicht weitergebracht.


Grüße
Bernd.

Benutzeravatar
Martin (O&O)
Beiträge: 662
Registriert: Mo 27. Jun 2011, 13:07
Kontaktdaten:

Re: DiskImage 10.0.90, wieder fehlerhaftes Bootmedium

Beitragvon Martin (O&O) » Di 13. Okt 2015, 15:57

Hallo Bernd,

hatten Sie sichergestellt dass in der Registry unter HKLM\SOFTWARE\Microsoft\WIMMount\MountImages keine Einträge mehr gelistet sind?
Versuchen Sie auch alle Temp Verzeichnisse aufzuräumen (Windows-TEMP und Benutzer-TEMP) unter:
C:\Windows\Temp
und Temp Order des Benutzers %TEMP%

Wenn das Problem danach, inkl. Neustart noch vorhanden sein sollte, so würde ich es mit einer anderen Wiederherstellungsumgebung testweise versuchen. Welche der Optionen sind aktiv (grün) und von Ihnen gewählt worden?

Martin (O&O)

Bernd_A
Beiträge: 5
Registriert: Mi 1. Jan 2014, 11:42

Re: DiskImage 10.0.90, wieder fehlerhaftes Bootmedium

Beitragvon Bernd_A » Di 13. Okt 2015, 17:13

Hallo Martin,

danke für die schnelle Antwort.

Ja, die angesprochenen Punkte (Registry und Temp-Ordner aufräumen) hatte ich vorher schon erledigt, diverse Neustarts des Rechner waren auch schon erfolgt. Aktiv sind die Optionen 1, 2 und 4 ... 1 und 2 hatte ich getestet.

In der Zwischenzeit habe ich aber noch weitere Versuche unternommen und war jetzt (endlich) erfolgreich.
Zusätzlich zum Virenscanner und Windows-Defender musste ich nun auch noch die Windows-Firewall deaktivieren und habe den Rechner vorsichtshalber vom Netz getrennt. Außerdem habe ich alle Hintergrundprozesse abgeschaltet, die sich abschalten ließen. Leider lässt sich nicht eingrenzen, welcher Schritt letztendlich der entscheidende war.

Jedenfalls ließen sich die Bootmedien jetzt erzeugen (mit Wiederherstellungsumgebung und auch mit Windows 8.1 ADK).
Jetzt hoffe ich nur, dass der ganze Prozess auch nach dem Upgrade auf Windows 10 noch funktioniert.
Muss ich dann eigentlich wieder neue Bootmedien erzeugen oder kann ich die in Windows 8.1 erzeugten weiterverwenden, auf denen jetzt OODI 10 installiert ist?

Noch eine Anregung:
Es wäre super, wenn der gesamte Vorgang bis zum fertigen Bootmedium etwas einfacher gestaltet werden könnte.
Obwohl ich die ganze Prozedur mit Version 8 schon einmal hinter mich gebracht hatte, habe ich jetzt trotzdem wieder einige Stunden benötigt.
Und die Bedienung von Konsolenprogrammen wie dism ist sicher auch nicht jedermanns Sache.


Jedenfalls danke für den sehr guten und schnellen Support.

Bernd.

Benutzeravatar
Martin (O&O)
Beiträge: 662
Registriert: Mo 27. Jun 2011, 13:07
Kontaktdaten:

Re: DiskImage 10.0.90, wieder fehlerhaftes Bootmedium

Beitragvon Martin (O&O) » Mi 14. Okt 2015, 08:25

Hallo Bernd,

schön dass es nun geklappt hat. Ich leite Ihr Feedback weiter.

Martin (O&O)


Zurück zu „Startmedium“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast